Fenster mit Aussicht

Auch wenn sich hier seit längerem nichts mehr getan hat, ich bin dennoch äußerst fleißig. Anfang September starte ich den Verkauf meiner selbstgefertigten Produkte auf einer Do-It-Yourself-Plattform. Seit April produziere ich daher emsig Produkte vor. Im August melde ich mein Kleingewerbe an, hole mir die Lizenz zum Verpacken und stelle das begleitende Blog fertig. Ach ja, die rechtlichen Notwendigkeiten muss ich noch vom Anwalt auf Herz und Nieren überprüfen lassen. Mit zwei Produkten starte ich dann im September, welcher Art die Produkte sind, verrate ich nicht. Ein drittes soll dieses Jahr noch hinzukommen.

Wie ich auf das eine Produkt gekommen bin, kann ich gar nicht mehr richtig nachvollziehen. Ding ist, ich hatte keine Ahnung, wie das überhaupt geht und habe es mir Stück für Stück mit einigen Rückschlägen und zweimal frustriertem Wurf durch die Gegend selbst beigebracht. Das einzige, was mir vor dem geistigen Auge schwebte, waren die Designs. Nun kann sich die Verarbeitungsqualität sehen lassen und meine Q-Ansprüche sind hoch.

Eine Bitte habe ich an Su-Mu und CeKaDo: Darf ich euch im August zu einem Preview auf das Testblog einladen? Ihr seit kritische Zeitgenossen, die sagen, was sie denken. Daher würde ich gerne eure Meinung hören, welchen (zuerst einmal) visuellen Eindruck die Sachen auf euch machen. Wenn’s euch nicht gefällt, gehe ich trotzdem an den Start :mrgreen: Über eine kurze Rückmeldung, ob ihr Interesse habt, würde ich mich sehr freuen.

Tja, “mit Liebe handgemacht” – so das Motto der Plattform – halte ich generell für extrem übertrieben, “aus der Not geboren” trifft es bei mir zumindest besser. Die Arbeiten sind sehr aufwändig und zeitintensiv, Spaß macht es mir aber auf alle Fälle und beruhigt meine Nerven ungemein. Ich hoffe natürlich, dass die Produkte reichlich Abnehmer finden (sie werden nicht billig sein) und durch Blogwerbung gute Einnahmen fließen. Das wäre im Erfolgsfall wirklich ein Fenster mit Aussicht …

DHL – dauert halt länger

Keine Ahnung, warum sich bei mir immer irgendwelche Sprüche bewahrheiten müssen. Kann ich endlich mein heiß ersehntes Paket bekommen? Montagmittag ist es an DHL übergeben worden, Mittwochabend ist der Auftrag zu 40 % erfüllt. Stolze Leistung der DHL Logistik!

Lizzy vs. Wulff

Britannien, du hast es besser: Die Monarchie erspart dem Land so manche politische Querele und Peinlichkeit. Zum Beispiel eine Causa Wulff

Lobpreisung von Thomas Kielinger, viele Jahre als Englandkorrespondent der “Welt” tätig, auf die Britische Monarchie in seinem Artikel “Altehrwürdig heißt eben vor allem: würdig”, Focus 4/2012. Der Artikel ist leider nicht online verfügbar.

Monarchie vs. Bundespräsidentenamt? Zahlen gefällig? Manchmal tue ich mir wirklich schwer Meinungen/Ansichten zu respektieren.

Also wenn schon, dann will ich nen Pharao!

Wahnsinn: 41% Anstieg des Marktanteils der Linux-User

“Ja, holla die Waldfee”, dachte ich mir dieser Tage als ich folgende Meldung bei heise online sah. Da freut sich doch der Pinguin über eine dermaßen exorbitante Steigerung:

Interessiert klickte ich weiter und heraus kam dieses:
Das Unternehmen Net Applications hat bei etwa 40.000 überwiegend größeren Websites (die deren Statistik-Tool einsetzen) mit zusammen rund 160 Millionen Besuchern pro Monat die Anteile der Desktop Betriebssysteme der Besucher von Dezember 2010 bis Dezember 2011 ermittelt. Und nun das Zahlenmaterial (Link Übersicht):

  • Windows-User
    Dezember 2010: 93,78 %, Dezember 2011: 92,23%
  • Mac-User
    Dezember 2010: 5,21 %, Dezember 2011: 6,36%
  • Linux-User
    Dezember 2010: 1,00 %, Dezember 2011: 1,41%

Linux von 1,00 % auf 1,41% – das liest sich allerdings eher wie ein Witz in Anbetracht der enormen Zahl vor dem Komma. Die Macht der Zahlen zeigt sich doch nur im Zusammenhang. Aber super angefeatured Heise!

In dieser Statistik kann man auch herumdölmern (was ich ja zu gerne mache). Für Deutschland ergibt sich diese Verteilung (Link Dezember 2010, Link Dezember 2011):

  • Windows-User: Dezember 2010: 91,23 % , Dezember 2011: 89,52 %
  • Mac-User: Dezember 2010: 7,06 % , Dezember 2011: 8,60 %
  • Linux-User: Dezember 2010: 1,68 %, Dezember 2011: 1,87 %

Und wie schaut es in den USA aus? (Link Dezember 2010, Link Dezember 2011)

  • Windows-User: Dezember 2010: 86,54 %, Dezember 2011: 82,77 %
  • Mac-User: Dezember 2010: 12,20 %, Dezember 2011: 14,05 %
  • Linux-User: Dezember 2010: 1,25 %, Dezember 2011: 3,17 %

Fazit: Wie auch immer, the winners are auf jeden Fall Mac and Linux!

Blättern: 1 2 3 4 5 6 7 8 ...28 29 30 »